Unsere Besonderheiten

Wir verstehen unter Organisationsberatung die Beratung von kleineren, mittleren bis sehr großen Organisationen. Das WIBK hat in den letzten 30 Jahren zahlreiche Veränderungsprozesse in unterschiedlichen Organisationen begleitet und unterstützt.

Besonderheiten unserer Organisations-Beratung sind:

  • Wir betrachten Organisationen als komplexe soziale  Systeme miteinander verbundener Personen
  • Wir helfen Ihnen, das "verdeckte Wissen" der Organisation und das kreative Potenzial des Systems bei der Veränderung zu nutzen: Das Wissen im sozialen System übersteigt das Wissen Einzelner (auch das der Berater) um ein Vielfaches
  • Wir stellen unser Prozess- und Expertenwissen in den Dienst Ihrer Organisation und machen Sie, Ihren Veränderungsprozess und damit Ihre Organisation erfolgreicher

Häufige Themen in unseren Organisations-Beratungen sind:

  • Fragen der Zukunftsgestaltung (Vision/ Leitbild) und  Strategieentwicklung
  • Standortbestimmung (Stärken-Schwächen der Organisation, Abteilung usw.)
  • Efizienzsteigerung, Kostendruck, Problembereiche
  • Schnittstellen und Konflikte zwischen Bereichen
  • Umstrukturierungen, Fusionen, Diversifikation
  • Gestaltung der Schnittstellen Mensch und Technik
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Großgruppen-Veranstaltungen
  • Bestehende Veränderungsprozesse, die ins Stocken geraten sind
  • Unterstützung interner Veränderer (OE, HR--Abteilungen)

Unsere Organisationsberater...

  • ...verfügen sämtlich über eine abgeschlossene zertifizierte Ausbildung in Systemischem Organisationsberater
  • ...haben in Ihren Bereichen besonderes KnowHow als Experten (Diagnose, Projektmanagement,...)
  • ...verfügen über mehrjährige Erfahrung in Organisationsberater
  • ...sind es gewohnt, mit anderen im Team zusammen zu arbeiten
  • ...und sind mit Leidenschaft dabei, Sie und Ihre Organisation zu unterstützen, erfolgreich zu sein

Wir können mit diesem Hintergrund neue Sichtweisen bieten und mit Ihnen zusammen konkrete Schritte der Veränderung planen, umsetzen und sichern

Beraterinnen und Berater kennenlernen

Unser Vorgehen

Wir starten in der Regel mit einer Diagnosephase. Grundlegend ist hier die schnell einsehbare Erfahrung, dass das Wissen des sozialen Systems das Wissen des Einzelnen (auch des Beraters) bei weitem übersteigt. Allein die Sicht eines Entscheiders, eines Führungsteams oder des Beraters gibt eben nur einen kleinen Ausschnitt wieder und Konzepte auf dieser eingeschränkten Basis laufen Gefahr, wesentliche Aspekte zu übersehen und zu scheitern.

Wir nutzen also das KnowHow des sozialen Systems. Das WIBK hat hierzu unterschiedliche Diagnoseverfahren auf der Basis qualitativer Verfahren (z.B. Konstruktinterviews, Gruppendiskussionen) entwickelt, die helfen, die Sichtweisen des sozialen Systems zu erheben, auszuwerten und den Entscheidern zur Verfügung zu stellen.

Der nächste Schritt ist dann die Unterstützung der Entscheider auf der Basis der Diagnose. Auch hier greift wieder unser Verständnis systemischer Beratung, indem wir aus externer Sicht als Experten zwar Anregungen auch für komplexe Problemlösungen anbieten können. Wichtig ist dann aber, dass das soziale System/ die jeweilige Führung die Entscheidung zur Umsetzung trifft.

Erst danach kann dann über die weitere Unterstützung im Veränderungsprozess entschieden werden. Hier gibt es eine Vielzahl möglicher Unterstützungsformen (Projektbegleitung, Workshops, Coaching, Großgruppen-Veranstaltungen, Qualifizierungen, Konfliktberatung,...)

    Kontaktieren Sie uns

    Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder lernen Sie uns persönlich kennen.

    Rundbrief abonnieren